Städte und Kommunen sind seit Novelierung der Landesbauordnung im Jahr 2016 berechtigt, zusätzliche Abstandsflächenregelungen zu erlassen. Beispielhaft sei hier Art. 6 Abs. 7 BayBO genannt, der explizit die Aufweichung bzw. Verschärfung der Abstandsflächenregelungen vorsieht. Im Jahr 2016 wurde beispielsweise von der Stadt Nürnberg eine Abstandsflächensatzung erlassen, die in Teilen des Stadtgebietes eine wesentlich dichtere Bebauung zulässt, da die Abstandsflächen noch geringer angesetzt werden dürfen.