Unter Tektur oder Tekturplanung versteht man im baurechlichen Sinne die Änderung bereits genehmigter Pläne und Antragsunterlagen. Tektur-Pläne werden benötigt, wenn bereits ein Bauantrag gestellt und dieser genehmigt wurde, beziehungsweise die Baugenehmigung vorliegt. Dies kann auch dann notwendig werden, wenn die Baugenehmigung noch nicht vorliegt, der Bauantrag sich jedoch bereits in Bearbeitung befindet. Die könnte zum Beispiel die Änderung eines Grundrisses und/oder die Fassadengestaltung sein. Werden im Nachhinein Änderungen notwendig müssen die Änderungen als Tektur beim zuständigen Bauamt eingereicht werden. Eine Tektur ist nur solange möglich, bis das Bauwerk errichtet wurde. Werden kann Änderungen durchgeführt ist einer neuer Bauantrag notwendig.

Ähnliche Einträge